2013

8. Schönauer Bierkellerfest 2013


vom 22. bis 23.06.2013


Wo: vor dem Brauhaus und Bierkellern
(Burgwallbacherstr.)

in 97659 Schönau a.d. Brend


Beginn: 16:30 Uhr am Samstag 22.06.2013





Samstag 22.06.2013

16:30 Uhr

Original Schönauer Zwiebelplootz

17:00 Uhr

Unterhaltung mit dem
"Musikverein Hendungen"

17:30 Uhr

Bieranstich
mit
Herrn Bürgermeister Rudolf Zehe

19:30 Uhr

Stimmung und Gaudi mit den "Grabfeldbieraten"

Romantische Beleuchtung des Festplatzes

Sonntag 23.06.2013

10:15 Uhr

Festgottesdienst am Festplatz

anschließend Frühschoppen mit dem
"Musikverein Mühlendorf"

11:30 Uhr

Fränkisches Hochzeitsessen

13:00 Uhr

5. Schönauer Buttenlauf

Bitte melde Sie sich an
Zur Anmeldung

14:00 Uhr

Kaffeebar in der Festscheune

15:00 Uhr

"Rhöner Fichtenbulle"

17:00 Uhr

Steckerlfisch mit Brot aus dem Holzbackofen

Festausklang mit dem
"BoaH - Blasorchester Heustreu"

An beiden Tagen

  • Original Schönauer Hausbock

  • Romantischer Weinkeller

  • und vieles mehr

Unsere Werbepartner

Ein Klick auf ein Logo öffnet die Website des Werbepartners!

Bereits zum achten Mal ist der Platz unterhalb des Kirchbergs mit seinen Bierkellern und dem Schönauer Dorfbrauhaus Mittelpunkt und Anziehungspunkt für das beliebte Schönauer Bierkellerfest am Samstag 22. und Sonntag 23. Juni. Die Kolpingabteilungen Schönauer Fosenöchter und Kolpingkapelle haben das Fest in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam organisiert. Den Gast erwartet an den beiden Festtagen unterhalb des Kirchberges direkt an der Brend unter schattigen Bäumen ein wunderschönes und lauschiges Ambiente. Dabei stehen viele Gaumenfreuden wie der Original Schönauer Zwibbelplootz genauso auf dem Speisezettel, wie Walters Steckerlfisch, am Holzofenfeuer gegrillt. Das Original Schönauer Hausbraubier direkt aus dem kühlen Bergkellern gezapft ist natürlich überhaupt das Highlight für jeden Bierkenner. In den Kellern werden aber auch gepflegte Weine gekühlt und ausgeschenkt, eine Kellerbar empfängt die Gäste bei romantischer Beleuchtung. Los geht das Fest am Samstagnachmittag ab 16.30 Uhr mit frischem Zwibbelplootz aus dem Holzbackofen. Ab 17.00 Uhr spielt die Musikkapelle Hendungen zur Unterhaltung auf. Der Bieranstich mit Bürgermeister Rudolf Zehe und dem Schönauer Dorfbraumeister Günter (Güzi) Zirkelbach

erfolgt gegen 17.30 Uhr. Ab 20.00 Uhr gibt es Stimmung und Gaudi mit den "Grabfeldbieraten". Bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlt über der Brend und dem gesamten Festplatz eine romantische Beleuchtung. Der Sonntag beginnt mit dem Festgottesdienst auf dem Festplatz, mitgestaltet von der Schönauer Kolpingkapelle. Nach dem anschließenden Frühschoppen gibt es das fränkische Hochzeitsessen. Um 13.00 Uhr startet der 5. Schönauer Buttenlauf, wobei sich die angemeldeten Zweierteams mit den traditionellen Bierbutten bei einem Hindernis- und Geschicklichkeitslauf einen spannenden Kampf liefern werden. Anmeldungen sind beim Fosenöchtervorstand Elmar Reubelt, aber auch noch auf dem Festplatz möglich. Als Preis winkt natürlich ein Fass des Schönauer Brauhausbieres. Ab 14.00 Uhr wird in der Festscheune die Kaffeebar mit selbstgebackenen Kuchen und Torten geöffnet. Musikalisch gestalten den Nachmittag die "Röhrenden Fichtenbullen", eine aus Fosenöchtern und Schönauer Musikanten zusammengestellte Stimmungsband. Schließlich gibt es ab 17.00 Uhr Steckerlfisch mit Brot aus dem Holzbackofen. Musikalisch wird das "BoaH-Blasorchester" aus Heustreu am Abend bis zum Abwinken aufspielen.

Hier bist Du genau richtig um Deine Mannschaften für unseren fünften Buttenlauf am So. den 23.06.2013 um 13:00 Uhr anzumelden.

Bitte fülle das Formular aus und schicke es ab!


Anmeldung zum Buttenlauf 2013

Auf Ihr Kommen freuen sich

die Kolpingkapelle Schönau & die Schönauer Fosenöchter

ACHTUNG!

Der Steig wird vom 22.06.2013 08:00 Uhr bis 24.06.2013 12:00 Uhr gespert!

Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Wür würden uns auch über Dorfschmuck freuen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.